Die DATEV Fernbetreuung mit Sachbearbeiter*in starten

Individuelle Hilfe benötigt?

FAQ

Ihre Fragen unsere Antworten

Sie können uns per Telefon +49 5522 3436 zu den Bürozeiten, per E-Mail über info@steuerberater-bleicher.de oder über das Kontaktformular HIER erreichen. Wir melden uns im Anschluss bei Ihnen.

Unsere Bürozeiten finden Sie HIER.

Ein Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen ist selbstverständlich kostenfrei und dient dazu den Auftragsumfang sowie eine mögliche Zusammenarbeit zu identifizieren. Diese Gesprächstermine sind prinzipiell mit ca. 30 Minuten vorgesehen.

 

Wird in dem Erstgespräch ein Beratungsteil gewünscht, wird dieser mit 150,00 EUR (netto) berechnet und bei Zustandekommen eines Dauermandatsverhältnisses auf die erste Honorarrechnung angerechnet.

Die Kurzübersicht finden Sie HIER. Über einen Termin können wir das richtige Paket für Sie schnüren.

Da wir in der Bearbeitung der Steuererklärung einen 100% digitalen Arbeitsablauf haben gibt es für die Unterlagen zwei Möglichkeiten diese einzureichen:

    1. Digitale Einreichung: Sie erhalten von uns einen Zugang zu unserem Onlineportal und stellen uns die Belege digital (PDF, TIFF etc.) zur Verfügung. Für das Portal gibt es eine Smartphone-App (Kanzlei.land) in welche auch eine Scanfunktion integriert ist, welche aus Ihren Fotos gut komprimierte Schwarz-Weiß PDFs erstellt.

 

  1. Einreichung auf Papier: Sie reichen die Unterlagen in Papierform ein und wir digitalisieren diese für Sie.
    WICHTIG

    • nicht getackert / geklammert
    • in einem Ordner oder Schnellhefter
    • Thermopapierbelege, welche schlecht zu lochen sind, bitte in einer Klarsichthülle ganz hinten im Ordner
    • keine Sammelordner, bitte nur Jahresweise (Bspw. nicht den Hausordner mit allen Unterlagen sondern einen Ordner mit Unterlagen des betreffenden Jahres)

 

Der detaillierte Ablauf wird Ihnen gern in dem Erstgespräch erläutert.

Auch in der Buchführung arbeiten wir in der Leistungserstellung zu 100% digital. Für die Einreichung Ihrer Unterlagen gibt es wie auch bei der Steuererklärung ebenfalls zwei Möglichkeiten für Sie.

  1. Die Einreichung erfolgt auf digitalem Weg durch den Mandanten. Dafür haben wir sowohl die Möglichkeit direkt über DATEV Unternehmen Online oder über das Onlineportal kanzlei.land die Belege auszutauschen. Welcher Weg gewählt wird hängt von den Wünschen des Mandanten und der einfachsten Prozessimplementierung ab.
  2. Die Einreichung erfolgt über unseren Pendelordner. Hierbei werden die Belege vom Mandanten in vorgegebene Register sortiert und anschließend in der Kanzlei für die Buchführung digitalisiert.
    WICHTIG

    • kein tackern / klammern der Belege
    • Verwendung des richtigen Registers
    • nicht „lochbare“ Thermopapierbelege sind in einer Dokumentenhülle gesondert einzusortieren
    • Die Bankauszüge werden zur weiteren Verarbeitung elektronisch eingereicht (DATEV RZ-Bankinfo, DATEV Bank online oder weitere Alternativen)

Der detaillierte Ablauf wird Ihnen gern in dem Erstgespräch erläutert.

Auch in der Erstellung der Lohnbuchführung gilt das Motto 100% digitale Datenbearbeitung. Die Einreichung der Unterlagen kann auf verschiedenen Wegen je nach Mandantenwunsch erfolgen.
Eine Besonderheit gibt es trotzdem:
Für die Lohnbuchführung sind alle Informationen in Textform in der Kanzlei einzureichen, ein Telefonanruf ist hierfür leider nicht ausreichend.

  1. Die Einreichung erfolgt auf digitalem Weg durch den Mandanten. Dafür haben wir sowohl die Möglichkeit direkt über DATEV Unternehmen Online, über das Onlineportal kanzlei.land oder per verschlüsselter E-Mail die Informationen auszutauschen. Welcher Weg gewählt wird hängt von den Wünschen des Mandanten ab.
  2. Auch per Fax (+49 5522 3369) ist die Einreichung möglich.